Inlays

Einlagefüllungen

Bei größeren Defekten sind Inlays (Einlagefüllungen) eine besondere Form der Versorgung als Alternative zu plastischen Füllungen. Inlays gehören zu den sehr hochwertigen Versorgungen für kranke Zähne. Hier ist Präzisionsarbeit von Zahnarzt und Zahntechniker erforderlich, damit sie exakt sitzen und lange halten.

Um mit Inlays einen erkrankten Zahn wiederherzustellen, entfernen wir die Karies und nehmen einen Abdruck, auf dessen Basis der Zahntechniker das Inlay herstellt. Dabei wird aus einem festen Material – z.B. Keramik oder Gold – eine Form gegossen oder gefräst, die genau in das für die Füllung vorbereitete „Loch“ passt.

Mit Inlays bekommt der Zahn seine Funktion und sein Aussehen dauerhaft zurück.
 

Inlay, Onlay , Overlay – eine Frage der Ausdehnung
Die drei Arten der Einlagefüllungen unterscheiden sich nicht in Wirkung und Herstellung, nur in der Ausdehnung: Inlays liegen innerhalb der Kaufläche und sind rundum von Zahnsubstanz umgeben. Ein Onlay reicht bis zu den Höckerspitzen des Zahns, ein Overlay erstreckt sich ganz über einen oder mehrere Zahnhöcker. Der Übergang zur Teilkrone ist dabei fließend.


Materialien
Für das Füllen zerstörter Zähne stehen verschiedene Materialien zur Verfügung. Sie sind unterschiedlich belastbar und optisch verschieden.

GoldInlays aus einer Goldlegierung sind seit Jahrzehnten bewährt. Da sie jedoch nicht zahnfarben sind, werden sie vorwiegend in den hinteren Backenzähnen eingesetzt. Ein Goldinlay hält hohem Kaudruck stand und lässt sich präzise einsetzen, sodass keine Bakterien am Übergang vom Inlay zum Zahn eindringen können. Wen die goldene Farbe nicht stört der ist mit Goldinlays hochwertig und langlebig versorgt.

KompositeKomposite ist im Vergleich zu Gold- und Keramikversorgungen etwas preisgünstiger. Inzwischen ist bei genauem Vorgehen in der direkten Schichttechnik auch die Versorgung von relativ großen Defekten möglich. Die aufwändige Labortechnik entfällt und schont so den Geldbeutel.

KeramikSchöner und haltbarer sind jedoch Füllungen aus Keramik. Auch Fachleute können solch ein Inlay kaum von einem natürlichen Zahn unterscheiden. Daher eignet sich das Material hervorragend für Zähne im sichtbaren Bereich.

Einlagefüllungen werden im zahntechnischen Labor individuell in Präzisionsarbeit angefertigt und in einem aufwändigen Verfahren in der Praxis eingeklebt. Erst dadurch erhält der so versorgte Zahn seine Belastbarkeit, die fast so hoch ist wie die eines gesunden Zahns.

Telefon 0711 - 34 94 26
Vogelsangstr. 24
73760 Ostfildern-Nellingen