Die Krone

Eine Hülle für den Zahn

Eine Krone ist erforderlich, wenn ein Zahn zwar weitgehend zerstört, der Rest des Zahns oder die Wurzel aber erhaltungswürdig und erhaltungsfähig ist.
Die Krone passen wir in Form und Farbe Ihren natürlichen Zähnen an. Ist der Zahn nur teilweise zerstört, ist in bestimmten Fällen eine Versorgung mit einer Teilkrone angezeigt.
 

Wann ist eine Krone angeraten?
Krankheiten wie Karies oder auch Unfälle beschädigen oft große Teile der natürlichen Zahnkrone. Auch durch Abnutzung beim Kauen kann langfristig Zahnsubstanz verloren gehen. Ist die Schädigung für eine Füllung zu groß, lassen sich das Aussehen und die Funktion eines Zahnes durch den Einsatz von künstlichen Kronen wieder herstellen.
 

Wie ist der Behandlungsablauf?
Zunächst wird sämtliche Zahnsubstanz, die von Karies befallen ist, entfernt. Falls die Karies tiefer und damit in die Nähe des Zahnmarks gelangt ist, wird die betreffende Stelle zum Schutz des Zahnmarks abgedeckt. Nach der Kariesentfernung wird die Zahnkrone abgeschliffen, sodass ein „Zahnstumpf“ entseht. Vom entstandenen Zahnstumpf und der angrenzenden Kieferregion wird ein Abdruck genommen, mit dessen Hilfe dann im Zahnlabor eine passgenaue künstliche Krone modelliert wird. Anhand Ihrer natürlichen Zahnfarbe wird die Farbe des neuen Kronenmaterials bestimmt. Vorübergehend bekommen Sie eine provisorische Krone eingesetzt, damit Sie beschwerdefrei essen, trinken und sprechen können. Beim nachfolgenden Termin wird die vollwertige künstliche Krone eingesetzt und sorgfältig angepasst. Dabei wird geprüft, ob Ober- und Unterkiefer, Zahn und Gegenzahn mit der neuen Krone genau zueinander passen. Eventuell werden noch kleine Korrekturen an der Krone vorgenommen, um den Sitz zu optimieren.
 

Welche Arten von Kronen gibt es?
Es gibt verschiedene Arten von Kronen, die Unterscheidung kann beispielsweise nach nach dem Material der Krone oder nach Ihrem technischen Aufbau erfolgen. Vollgusskronen bestehen komplett aus einer Metalllegierung. Auch Verblendkronen werden aus einer Metalllegierung hergestellt, besitzen aber eine Verkleidung aus Keramik oder Kunststoff.
Vollkeramikkronen bestehen vollständig aus einer speziellen Keramikmasse. Bei der Teilkrone wird im Gegensatz zur Vollgusskrone nur ein Teil der Zahnschmelzkappe ersetzt. Galvanokronen ( auch galvanoplastische Keramikverblendkronen genannt) haben ein Grundgerüst, bestehend hauptsächlich aus Feingold, überzogen von einer Keramikschicht.

Telefon 0711 - 34 94 26
Vogelsangstr. 24
73760 Ostfildern-Nellingen